Schritt 4: Das Versenden des Comic Heftes durch EGS:

 

Vor dem Versand werden alle Comic Hefte eines Kundenauftrages wieder zusammengeführt. Nach der Verkapselung des Comic Heftes durch EGS erfolgt eine abschließende Qualitätskontrolle durch EGS.

 

An dieser Stelle wird noch einmal verglichen, ob das Grading und der EGS Grading Aufkleber mit den dort enthaltenen Informationen mit dem eingeschlossenen Comic-Heft übereinstimmen. Weiterhin prüft EGS, ob es evtl. Fehler bei der Verkapselung des Comic-Heftes gegeben hat. Da dies in der Regel aber sehr selten vorkommt, ist ein Schwerpunkt dieser Kontrolle, ob das Comic-Heft im EGS Comic-Safe optimal präsentiert wird. Dann werden noch einmal alle Comic Hefte des Kunden gezählt und die Aufkleber gegen die durch den Kunden aufgeführten Comics im EGS Einreichungsformular verglichen.

 

Anschließend werden die gegradeten Comic-Hefte sorgfältig in einer sehr stabilen Verpackung eingepackt, damit keine Beschädigung der Comic-Safes möglich ist. Eine Kopie des EGS Einreichungsformulars des Kunden sowie die durch den Kunden bezahlte Rechnung von EGS werden ebenfalls beigefügt.

 

Danach wird die Sendung des Kunden mit dem EGS Siegelband verschlossen um eine versehentliche oder nicht authorisierte Öffnung der Sendung des Kunden zu verhindern. Abschließend wird geprüft, ob der Kunde besondere Wünsche für den Versand der Comics geäußert hat und die Sendung des Kunden an den Transportdienstleister weitergegeben.

 

 

 

back to top